Celine, Fabian und Marvin mit der Lizenz zum Sportassistenten

Text von Fabian Probst

 

In diesem Jahr schickte der 1. Judo-Verein Langen drei angehende Trainer zum Sportassistentenlehrgang, der dieses Jahr in der Woche vom 22.07. - 26.07.2019 im Jugendzentrum Ronneburg stattfand.

Angefangen hatte in der Woche alles mit einem Training, das von Alexander Wieczerzak, der nächstes Jahr für die deutsche Nationalmannschaft in Tokio antreten wird, geleitet wurde. Der Schwerpunkt der Ausbildung lag bei den 43 Teilnehmern
des Sportassistentenlehrgangs beim Aufbau einer Trainingseinheit, langfristige Trainingsplanung mit der Herleitung von Techniken sowie die Vermittlung der Judowerte und ein kurzer Einblick in die aktuellen Wettkampftechniken.

Weiterhin gab es Einheiten der judobezogenen Selbstverteidigung und als letztes Themengebiet "Akrobatik mit Kindern". Außerdem gab es jeden Abend ein eineinhalbstündiges Randoritraining, bei dem man auch mal die Möglichkeit hatte mit Judokas aus anderen Vereinen ein kurzes Randori zu absolvieren.

Am Freitagvormittag fand dann das Abschlusstraining - zusammen mit den Teilnehmern des Sommerlehrgangs - statt. Danach haben dann alle „frisch gebackenen“ Sportassistenten ihre Lizenz bekommen.

Als Fazit kann man sehen, dass es eine erfolgreiche Woche war.

 

Teilnehmer und Lehrer des Sportassistentenlehrganges - Wer findet unsere 3 Langener?