Zeltlager 2019

Am vergangenen Wochenende lies der 1. Judo-Verein Langen die wettkampf-freie Sommerpause mit dem traditionellen Judo-Zeltlager ausklingen. Bei sommerlichen Temperaturen fuhren Kinder aus allen Altersklassen auf einen Zeltplatz im Heimbuchenthal. Ganz oben auf dem Programm standen viel Bewegung, Spiele und Spaß. Leider durfte wegen Brandgefahr auch in diesem Jahr kein Lagerfeuer gemacht werden.

Nachdem am Freitagabend alle Zelte aufgebaut waren, gab es Abendessen und anschließend wurden Gesellschaftsspiele gespielt. Am Samstagmorgen wurden Lunchpakete gepackt und die gesamte Gruppe wanderte 4 km zum Adventure Minigolf. Nach einer Runde Minigolf, Mittagessen, einem kleinen Fitnesstraining und einer Abkühlung im Kneipbecken vor der Anlage ging es nachmittags wieder zum Zeltplatz. Ein paar unserer Judoka joggten sogar die Hälfte der Strecke zurück. Nach einer ausgiebigen Mahlzeit Spaghetti mit Tomatensoße gab es Samstagnacht die traditionelle Nachtwanderung ohne Taschenlampen und mit nur einer einzigen Laterne. Einige Kinder und Betreuer schliefen nachts unter freiem Sternenhimmel. Am Sonntag galt es einen Schatz zu finden, welcher von einem Kobold bewacht wurde. Bevor alle Kinder die Heimreise antraten, wurde wie in jedem Jahr gemütlich mit den Eltern gegrillt.

Ein besonderer Dank gilt an alle Organisatoren und Betreuer, ohne welche ein solches Event nicht möglich wäre.